Archivmeldung

Mila und Noah beliebteste Vornamen 2023 in Osnabrück

Die beliebtesten Vornamen für Kinder, deren Geburten 2023 im Osnabrücker Standesamt gemeldet wurden, sind bei den Mädchen Mila und bei den Jungen Noah (Stand 28. Dezember). Bei den Mädchen folgen nach Mila – 23 Kinder bekamen diesen Namen – Ida (22) und Lina (21). Auf den Plätzen zwei und drei nach Noah (38) liegen bei den Jungen Theo (32) und Ben (21).

Rechnet man Namen, die man zwar unterschiedlich schreibt, aber gleich ausspricht, zusammen, hätte sich zumindest bei den Mädchen ein anderes Bild ergeben. Sophia (13. Rang, 15 Nennungen) und Sofia (25. Rang, 11 Nennungen) kämen zusammen sogar auf Platz eins, Hanna (20. Rang, 13 Nennungen) und Hannah (28. Rang, 10 Nennungen) würden sich Rang zwei mit Mila teilen.

Ella, im Jahr 2022 noch der beliebteste Vorname für Mädchen, belegt in diesem Jahr Rang sechs. 18 Kinder haben diesen Namen erhalten. Auffällig ist bei den Mädchen, dass unter den zehn beliebtesten Vornamen bis auf Mila und Ida alle mit den Buchstaben „E“ oder „L“ beginnen. Der größten Beliebtheit bei den Vornamen für Jungen erfreuten sich im vergangenen Jahr Theo und Paul. Während Theo nun auf Platz zwei liegt, belegt Paul den sechsten Rang mit 19 Kindern, die nun auf diesen Namen hören.

Insgesamt 3.826 Geburten wurden 2023 bislang im Standesamt angezeigt. 2.786 Kinder erhielten einen Vornamen, 961 zwei, 74 drei und 5 Kinder mehr als drei Vornamen.

Archivmeldung: Diese Meldung wurde aus Recherchegründen archiviert. Bitte beachten Sie, dass in diesem Text aufgeführte Geschehnisse, Ankündigungen, Termine aber auch Tätigkeiten von hier genannten Personen möglicherweise keine Gültigkeit mehr haben. Wir schließen jede Haftung für Missverständnisse oder Fehlinterpretationen aus.

Weitere Artikel